The SPECTROBLUE ICP-OES - Where price and performance meet perfection
Der SPECTROBLUE ICP-OES Analysator

Wenn sich Preis und Leistung in Perfektion vereinen

SPECTROBLUE

SPECTRO’s kompakte Lösung bringt die Routine-Laboranalyse auf ein neues Leistungsniveau. Das SPECTROBLUE ist in drei robusten, hochzuverlässigen Versionen erhältlich, die für den täglichen Einsatz in der Industrie- und Umweltanalytik konzipiert wurden. Das SPECTROBLUE ist das Ergebnis aus über 25 Jahren Erfahrung mit ICP-OES (Inductively Coupled Plasma Optical Emission Spectrometer). Diese Erfahrung zeigt sich beispielsweise in der Paschen-Runge Optik (ORCA), die höchste optische Auflösung und Nachweisempfindlichkeit gewährleistet. Kombiniert mit dem wohl robustesten Generator am Markt bietet das SPECTROBLUE analytische Perfektion.

Entwickelt um Betriebskosten zu senken

Ar gone

Das innovative SPECTROBLUE verzichtet auf teures Spülgas

Die einzigartige, geschlossene und spülgasfreie Optik im SPECTROBLUE kann Ihnen jährlich mehrere Tausend Euro im Vergleich zu einem herkömmlichen Spektrometer einsparen. Es hebt die Routine-Laboranalyse dank hoher Auflösung, Empfindlichkeit, Stabilität und Probendurchsatz auf ein neues Leistungsniveau und ist damit ideal für Ihre Anwendungen in der Industrie- und Umweltanalytik.

Weiterlesen »
Chill out

Das SPECTROBLUE verzichtet auf kostspielige, komplizierte externe Kühlung

Mit dem SPECTROBLUE gehören teure, wartungsintensive und störanfällige externe Kühlsysteme der Vergangenheit an. Dank seiner innovativen und patentierten Luftkühlung erspart es Ihnen eine Menge Ärger. Neben dem Einsparpotenzial hebt das SPECTROBLUE die Routine-Laboranalyse dank hoher Auflösung, Empfindlichkeit, Stabilität und Probendurchsatz auf ein neues Leistungsniveau und ist damit ideal für Ihre Anwendungen in der Industrie- und Umweltanalytik.

Weiterlesen »

Entwickelt um die analytische Leistungsstärke deutlich zu verbessern

Optische Überlegenheit

Das optische System des SPECTROBLUE bietet den direktesten Lichtweg – für kosteneffektive Ergebnisse. Mit der optimierten Paschen-Runge Aufstellung (ORCA) und der Nutzung der Aluminiumhalbschalentechnologie hat SPECTRO das konfokale optische System des SPECTROBLUE weiter verfeinert und perfektioniert. Es kombiniert kompakte Abmessungen, eine einfache und robuste Konstruktion, ein minimiertes Volumen und nutzt den direkten Lichtweg für maximalen Lichtdurchsatz. Die Optik hat eine Auflösung von acht Pikometern (pm) im wichtigen Wellenlängenbereich von 165 bis 285 nm und 16 pm bei höheren Wellenlängen. Somit können linienreiche Spektren leichter verarbeitet werden. Das Twin Interface (TI) des SPECTROBLUE TI ermöglicht zudem die automatische axiale und radiale Betrachtung des Plasmas – ein unschlagbarer Vorteil in der Umweltanalytik. Auf den Punkt gebracht: Eine höhere Messgenauigkeit und weniger teure Nacharbeiten.

Die neue Kraftquelle

Mit dem neuen SPECTROBLUE hält die aktuellste Technologie zur Plasmaerzeugung nun auch im mittleren Spektrometer-Segment Einzug. Der neue LDMOS (Lateral Diffundierter Metall-Oxid-Halbleiter) Generator liefert bis zu 1.700 Watt. Der Generator ist auch bei stark schwankender Plasmalast überaus agil und ermöglicht damit eine hohe Matrixkompatibilität. Darüber hinaus ist der Generator überaus robust und störungsfrei. Das innovative, luftgekühlte System kommt ohne externe Kühlung aus und überzeugt durch niedrige Betriebskosten. Anders als herkömmliche Generatoren beinhaltet dieser keine Verschleißteile. Dies erspart sowohl Zeit als auch Wartungs- und Reparaturkosten. Und nicht zuletzt bietet das SPECTROBLUE im Vergleich zu herkömmlichen Modellen kürzere Aufwärmzeiten für mehr Produktivität (weniger als zehn Minuten für die meisten Applikationen).

Broschüre

Die kompakte ICP-OES-Lösung, die die Routine-Laboranalyse auf ein neues Leistungsniveau hebt.