Jüngste Fortschritte bei Elementanalysen innerhalb der Lithium-Ionen-Batterie-Lieferkette

Die Lieferkette für Lithium-Ionen-Batterien reicht vom Bergbau und Raffinerien über die Hersteller von Zellen und Batterien bis zu den Erstausrüstern (OEM). Bei den Qualitätskontrollen innerhalb der unterschiedlichen Verarbeitungsphasen ist die Bestimmung von Elementen und die exakte Menge im jeweiligen Material von entscheidender Bedeutung.

Dieses Dokument beschreibt die Anforderungen für eine Elementanalyse von verarbeiteten Materialien innerhalb der einzelnen Prozessschritte, mit Fokus auf Graphit, Lithiumsalze und Kathodenkomponenten. Zudem skizziert es die neuesten Entwicklungen im Bereich der traditionellen Messmethoden für diese Stoffe, z. B. die ICP-OES-Analyse.

Nicht zuletzt beschreibt es zwei bewährte Techniken zur Analyse von Lithium-Ionen-Batterien, die noch nicht allzu bekannt sind: ED-RFA und ETV-ICP-OES. Diese bieten außergewöhnliche Möglichkeiten und Vorteile – z. B. Schnelligkeit, Benutzerfreundlichkeit und Präzision – durch die sie sich für eine breitere Anwendung in der Batterieindustrie eignen.